Besuch bei den Schafen

Schafhaar.eu 1 (1)Am letzten Sonntag war es soweit. Bei allerschönstem Wetter trafen wir auf der großen Wiese hinter dem Hügel ein.Ich habe mich mit meinen Jungs auf den weg gemacht um die Schafe kennenzulernen, die die Wolle tragen, die ich demnächst für mein großes Projekt bekommen werde.

Zur freundlichen Bestechung hatten wir eine Tüte mit getrocknetem Brot dabei. Doch zuvor waren wir Zuschauer einer kleinen Hütevorführung. 12 Schafe wie von Zauberhand geführt von nur einem einzigen Border Collie. Die Besitzerin gab die Kommandos. Ein schönes Bild welches uns darbot. Der Hund,die Schafe und dieses fantastische Wetter. Es war einfach traumhaft.


Aber es sollte noch schöner werden. Denn endlich durften wir auf die Wiese zu den Schäfchen. Langsam und vorsichtig näherten wir uns der Herde. Mit dem Brot in der Hand war das Eis schnell gebrochen. Ein geknusper hallte über die Wiese. Schnitzel, der Heidschnucken-Leitbock fraß mir mit Leidenschaft aus der Hand. Aber auch der kleine Cowboy kam zu seiner Portion.

Schafhaar.eu 1 (3)

Das waren für mich die einzigen Schafe, die ich auf Anhieb erkannte. Dana, die Besitzerin kennt jedoch jedes Tier mit Namen. Zu jedem Namen gibt es eine Geschichte.

Da gibt es z.B Teufelchen , ein kleines , braunes Quessantschaf mit kleinen , kurzen Teufelchenhörnern. Oder aber Cindy, die einen kleinen schwarzen Fleck im Gesicht hat, genau wie die berühmte Cindy Crawford :-). Das Schaf Löckchen heisst natürlich so wegen der schönen Locken die es hat. Und so hat jedes der 12 Schafe eine eigene Geschichte.

Als das Brot aufgeknabbert war,wurden wir schnell langweilig. Schafe sind Herden- und Fluchttiere, wie Dana uns aufklärte. Sie bleiben stets als Herde zusammen und flüchten immer dorthin wo es Futter gibt. Eine saftige Wiese,täglich frisches Heu und Wasser sorgen dafür, dass die Tiere sich wohlfühlen.

Schafhaar.eu 1 (2)

Bei Regen oder Schnee sorgt ein Unterstand den Tieren als Zufluchtsort. Dort befindet sich auch das frische Heu für die Schafe, sowie ein Mineral- und ein Salzstein zum lecken.

Als die Sonne so langsam hinter den Bäumen verschwand,wurde es kalt auf der schönen Wiese und wir traten den Heimweg an. Beim Auto angekommen gab es eine kleine Showeinlage von Border Collie Boomer. Appenzeller-Bernersennenmix Junior feuerte ihn mit seinem liebevollen Gebell an.

Schafhaar.eu 1 (4)

Im Mai oder Juni nach der sogenannten Schafskälte werden die Schafe geschoren. Dann werde ich mich  wieder auf den weg zu Dana,Schnitzel und Co. machen. Im Schlepptau habe ich dann eine Kollegin aus dem Kindergarten und 15 Kindergartenkinder.  Dann starten wir das Projekt “ Vom Schaf zum Teppich“ – Kinder erleben hautnah die Verarbeitung von Schafwolle. Ich freue mich auf das Projekt. Und Danke Dana, das sie mir und den Kindern dies ermöglicht.

Dieser Beitrag wurde unter Projekte, Schafe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.