Schritt für Schritt zu warmen Füßen – Socken stricken Größe 32-35

Socken stricken ist soooo schwer :-/

2014-04-16 13.53.31Das dachte ich auch bevor ich es ausprobiert habe. Heute stricke ich meine Socken fast im Schlaf. Und das kann jeder,der schoneinmal gestrickt hat. Keine angst vor den vielen Stricknadeln. Wir stricken immer nur mit zwei Nadeln gleichzeitig-Versprochen 😉

Los geht´s…

Am besten ist 4fädige Sockenwolle mit einem tollen Farbverlauf nach Wahl.

Schritt 1 : Der Schaft


Wir schlagen 56 Maschen an und verteilen sie auf 3 Nadeln ( einmal 28, zwei zu je 14 Maschen). Dann stricken wir ein beliebiges Bündchenmuster nach Wunsch. z.B 2rechts/2 links oder 3rechts/eine links. Wenn euch der Schaft lang genug erscheint, habt ihr es geschafft mit dem ersten Schritt . Bravo!

Schritt 2 : Die Ferse

Für die Ferse wird nun mit den 28 Maschen auf der einen Nadel gestrickt. Die anderen beiden Nadeln mit den jeweils 14 Maschen werden „still gelegt“ Hierfür verwende ich ein abgeschnittenes Stück von eine Trinkhalm und stülpe sie einfach über die beiden Nadelenden die ich nicht benötige.Stricksocken 1-schafhaar.eu

Nun werden 28 Reihen gestrickt( immer soviele Reihen wie auf der Nadel) . Die Hinreihe wird rechts gestrickt und die Rückreihe in links. Bei der Rückreihe stricken wir die ersten beiden Maschen und auch die letzten beiden Maschen in rechts!! So entstehen Knötchen,die wir später für die Maschenzunahme  brauchen.

Wenn ihr hier angekommen seid,habt ihr Schritt 2 schon geschafft. Super !!

Schritt 3: Das Käppchen

Jetzt kommt der schwierige Teil,den wir aber gemeinsam schaffen werden 😉 Wir müssen nun zählen und uns konzentrieren. Ich empfehle daher euch Zeit und Ruhe zu nehmen beim ersten Mal. Später erkennt ihr schon worauf es ankommt.

1. Reihe: 1 Masche rechts abheben- 14 Maschen rechts stricken- 1 Masche rechts abheben- 1 Masche rechts stricken- abgehobene Masche über die gestrickte Masche ziehen- 1 Masche rechts stricken- Strickzeug wenden…Puh geschafft!

Bereit für Reihe 2? Auf gehts…

2. Reihe: 1 Masche links abheben- 3 Maschen links stricken- 1 Masche links abheben- 1 Masche links stricken- abgehobene Masche über die gestrickte Masche ziehen- 1 Masche links stricken-Strickzeug wenden…Gut?

Dann gehts weiter…

1 Masche rechts abheben- 4 Maschen rechts stricken- 1 Masche rechts abheben- 1 Masche rechts stricken- abgehobene Masche über die gestrickte ziehen- 1 Masche rechts stricken-wenden… Verstanden worum es geht? 😉

Nocheinmal…

1 Masche links abheben- 5 Maschen links stricken- 1 Masche links abheben- 1 Masche links stricken- abgehobene Masche über die gestrickte Masche ziehen- 1 Masche links stricken- wenden…So!!

Ich könnte wetten,die nächste Reihe könnt ihr schon 😉

Wir müssen damit fortfahren bis auf der Nadel nur noch 16 Maschen sind. Ihr werdet aber merken,dass das Prinzip dann nicht mehr weiter geht. Weiter gehts indem wir aus dem rechten Knötchenrand 16 Maschen aufnehmen, dazu nehmen wir auf die selbe Nadel 9 Maschen von der anderen Nadel ( von der wir gerade gestrickt haben) . AUFGEPASST, Jetzt tricksen wir!! Die restlichen Nadeln auf der Nadel 1 verstricken wir. Jetzt haben wir nur leider keine Nadel mehr frei 😀 Also entfernen wir das Strohhalmstück auf unseren still gelegten Nadeln und führen die Maschen der beiden Nadeln auf EINE Nadel zusammen ( 28 Maschen sind nun  auf einer Nadel) Jetzt haben wir wieder eine Nadel frei. Hurra! Zurück zu Nadel Nr 1 mit den 9 Maschen. Die stricken wir jetzt rechts ab auf die freie Nadel. Aus dem linken Knötchenrand nehmen wir jetzt ebenfalls 16 Maschen auf und die 9 gestrickten mit dazu.  Die Maschenverteilung sieht nun wie folgt aus: 1. Nadel 28 Maschen, 2. und 3. Nadel 23 Maschen. Noch ein kleiner Trick. Um die Runden immer ab der 1. Nadel zu starten, müssen wir jetzt einmal die 3. Nadel abstricken.

Hurra,Hurra das war Schritt 3!! Hat doch gut geklappt 😉

Schritt 4: Der Zwickel

Der Zwickel ist ganz einfach. Wir stricken nun in Runden. In jeder 2. Runde heben wir die erste Masche der 2.Nadel ab, stricken die zweite Masche und ziehen die abgehobene Masche über die gestrickte Masche. Bei der 3. Nadel stricken wir die letzten beiden Maschen zusammen. Dann wird eine Runde normal durchgestrickt und die nächste Runde wieder wie oben beschrieben.  Das machen wir solange ,bis auf der 2. und 3. Nadel nur noch 14 Maschen sind.

Jetzt stricken wir wieder normale Runden.  Für Größe 32/33 stricken wir 30 Runden. Und für Größe 33 / 34 stricken wir 32 Runden.

Ist doch wirklich easy oder?

Gehen wir über zum großen Finale…

Schritt 5 : Die Spitze

2014-04-16 13.53.31Die Spitze ist auch nicht schwer. Wir müssen jetzt in jeder zweiten Reihe bei der              1. Nadel : die zweite Masche über die dritte Masche gezogen. Also erste Masche stricken, zweite abheben, dritte stricken,abgehobene Masche über die dritte Masche ziehen. Die vorletzten beiden Maschen einfach zusammen stricken.                                                            2. Nadel : die zweite Masche über die dritte ziehen.                                                                     3. Nadel : die vorletzen beiden zusammen stricken.          Dies wiederholen wir bis auf Nadel Nr 1 nur noch 14 Maschen sind und auf Nadel 2 und 3 nur noch 7 Maschen übrig sind. Dann wird genauso weiter gestrickt ABER in jeder Reihe und nicht wie vorher in jeder zweiten Reihe. Wenn insgesamt nur noch 8 Maschen übrig sind, werden 7 Maschen über die erste Masche gezogen.

Und fertig sind die wunderschönen , warmen Socken!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!!

Dieses Prinzip ist natürlich für jede Größe durchführbar. Die Maschenanzahl entnehmt ihreinfach der Tabelle.
Stricksocken1 - Schafhaar.eu

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anleitungen, Stricken und Häkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.